Startseite
Unser Team
Aktuelle Projekte
Hallenbau
Fassaden
Dacheindeckungen
Holzhausbau
Fachwerksanierung
    Scheunen-Tor
    FW-Sanierung Oberharz
Carports und Vordächer
Lehmbau
Ausgeführte Projekte
Bau- / Dämmstoffe
Beulshausen - Dorfgeschehen
So finden Sie uns

Fachwerksanierung

Fachwerksanierung

Wir sind Experten im Bereich Fachwerksanierung. Oftmals sind an historischen Gebäuden Schäden im Bereich Schwelle, Fensterbrüstung, Fußpunkt Dach sowie Kehlbalkenanschluß zu beobachten.
Hier finden Sie einige Projekte:
Fachwerkerker Pöhlde
Scheunensanierung Ohlenrode
Fachwerkhaus Clausthal


 


Nach oben

Unterschwellung

Eine verfaulte Schwelle ist ein häufig anzutreffender Schaden bei historischen Fachwerkgebäuden. Eine zu hohe Feuchtebelastung ist in den allermeisten Fällen die Ursache.
Alte Fundamentierungen bestehen häufig aus dem vor Ort verfügbaren Steinmaterial. Dieses kann Kalk - oder Sandstein sein, häufig auch mit Lehm- oder Kalkmörtel verfugter Bruchstein.
Diese Fundamente transportieren Erdfeuchtigkeit nach oben und haben zudem einen geringen Zusammenhalt. Durch fehlende oder schadhafte Horizontalsperre kommt es zu einer ständigen Feuchtebelastung der Schwelle, welcher auf Dauer selbst Eichenholz nicht gewachsen ist.


 


Nach oben

Oft wurden historische Fundamente auch nicht ausreichend dimensioniert. Ein kleiner Graben, ein paar Steine rein, und dann hat der Zimmermann das Fachwerkhaus draufgebaut. 100 Jahre später ist das Haus schief.
Mit hydraulischen Hebern lässt sich eine leichte Schieflage beheben, bei größeren Verformungen, die möglicherweise auch schon Jahrzehnte bestehen, sind wir allerdings vorsichtig: Das Haus hat sich an seine Schieflage gewöhnt, ein Geradestellen würde unnötig viele Spannungen in die Konstruktion bringen.


 

Unterschwellung Jeder Wageheber hebt zwischen 10 und 20 tonnen



Nach oben

Nach dem Entlasten der Fundamente kann die zerstörte Schwelle ausgebaut werden.
Danach folgen eventuelle Fundamentarbeiten. Diese sind notwendig, wenn nicht frostfrei gegründet wurde oder wenn die vorhandenen Fundamente abgängig sind.
Zum Schluß wird eine neue Schwelle eingebaut, wir verwenden abgelagertes Eichenholz.
Unter die Schwelle kommt eine "Elefantenhaut" aus PVC.
Die Befestigung zwischen Stiel und Schwelle erfolgt mit seitlich eingetriebenen Eichendollen.


 


Nach oben

Kontakt Impressum